Katharina Meixner - Philosophie

 Ich bin Physiotherapeutin und Osteopathin aus und mit

Leidenschaft. Die Arbeit mit Menschen macht mir große Freude. In Kombination mit meinem großen Interesse an Medizin und Spaß an Sport und Bewegung ist dieser Beruf für mich einfach optimal.

 

Im Vordergrund der Therapie steht für mich der Mensch als

Individium. Jeder ist einzigartig und daher entstehen auch körperliche Probleme nicht bei jedem gleich. Daher ist es mein Ziel durch ein ausführliches Erstgespräch und einer darauf folgenden genauen körperlichen Untersuchung die Ursache der Beschwerden des Patienten zu ergründen. Gemeinsam mit dem Patienten und unter Berücksichtigung der bio-psycho-sozialen Situation erstelle ich dann einen Therapieplan.

 

Ein wichtiger Faktor für mich im Therapieverlauf ist die Kommunikation zwischen mir und dem Patienten. Das fängt an mit der Aufklärung über die Entstehung der Beschwerden und geht weiter über die Fragen: Welche Techniken, Maßnahmen bewirken etwas? Mit welchen Übungen kommt der Patient gut bzw. gar nicht zurecht? In der letzten Einheit bespreche ich dann noch einmal genau mit dem Patienten, was er weiterhin selbstständig tun kann und versuche noch alle offenen Fragen von Seiten des Patienten zu klären.

 

 

 

Beruflicher Werdegang

  • 2002 - 2005 Akademie für Physiotherapie im WSP
  • 2005 Abschluss mit Diplom
  • 2002-2005 Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Akademie für Physiotherapie am Wilhelminenspital der Stadt Wien
  • 2005-2008 Kurzentrum Oberlaa
  • 2008-2013 Mannschaftsbetreuung bei der Fußballakademie des FC Admira Wacker Mödling
  • Seit 2008 freiberufliche Tätigkeit in der Praxis in Himberg 

 

  • Mobigym
  • Wirbelsäulenrehabilitation
  • Knierehabilitation
  • Schulterrehabilitation
  • Mulligan Konzept
  • 2009 Sportphysiotherapie
  • 2010-2016 Ausbildung zur Osteopathin an der Wiener Schule für Osteopathie
  • 2019-2020 Podotherapie