Ursula Gollner - Philosophie

Ich bin seit 2005 fertig ausgebildete Physiotherapeutin und seit diesem Zeitpunkt leidenschaftlich gern bei der Arbeit.

Doch dieser Wunsch anderen zu helfen und Ihnen einen positiven Weg vorzugeben, war schon sehr lange in mir.

Schon als kleines Kind habe ich alle meine Puppen untersucht und sie auf Herz und Nieren überprüft um etwaige Krankheiten festzustellen.

Später wollte ich immer im medizinischen Bereich tätig sein und war nicht ganz entschlossen wohin mit mir.

 

Doch eines Tages tat sich das Berufsbild der Physiotherapeutin auf und ich war hin und weg. Ich wollte nur noch diesen Beruf ausüben und nichts anderes.

Diesen Traum hab ich mir erfüllt und mit 18 Jahren begann ich meine Ausbildung im Wilhelminenspital.

 

Nach ein paar Praxisjahren machte ich mich dann schlussendlich selbstständig in Himberg, was mich noch immer jeden Tag mit Freude ausfüllt. Den Menschen zu untersuchen, ihn als Individuum zu sehen, seine Probleme zu diagnostizieren, mit ihm Lösungen erarbeiten und Zusammenhänge zu finden, ist für mich das aufregendste in meinem Beruf.

 

Seitdem sind schon ein paar Jahre vergangen, doch mein Enthusiasmus über meinen Beruf ist geblieben und ich freue mich über jeden Tag, in dem ich ihn ausführen darf.